Gasheizungen


Neuzeitliche Kesselpflege durch den Kaminfeger

Durch den Wandel in der Feuerungstechnik hat sich auch die Arbeit des Kaminfegers stark verändert. Vor allem bei neuzeitlichen Gasheizungen mit ihren komplexen Rauchgasführungen, führte die teilweise fehlende Reinigung der Heizflächen zu ungenügenden Ergebnissen und Schäden.

 

Die Folgen:

  • Starke Verschmutzung und massiver Abbau der Heizflächen
  • Total verstaubte Frischluftzuführungen und verstopfte Sifons

Um dem entgegenzuwirken, reinigen wir diese Anlagen alle 2 Jahre mit speziell verträglichen Reinigungsmitteln.


Vor der Reinigung

Nach der Reinigung



Gesetzliche geregelte Wartungen

Raumluftabhängige Aggregate

Diese Wärmeerzeuger beziehen die Ver - brennungsluft direkt aus dem Aufstellungsraum. Diese sind jährlich einmal durch den Kaminfeger zu kontrollieren und nach Bedarf zu reinigen.

Raumluftunabhängige Aggregate

Diese Wärmeerzeuger beziehen die Ver - brennungsluft über einen Festmontierten Kanal/Rohr ausserhalb des Gebäudes. Diese sind alle 2 Jahre durch den Kaminfeger zu kontrollieren und nach Bedarf zu reinigen.



Die Kontrolle durch den Kaminfeger bezweckt eine sicherheitstechnische Überprüfung der gesamten Feuerungsanlage inkl. Abgasanlage auf ihre Betriebs-/ Gebrauchsfähigkeit und Brandsicherheit).

 

Die Sicherheitstechnische Wartung durch den Kamin- feger umfasst: ƒ

 

  • die Feststellung des Verschmutzungsgrades und des allgemeinen Zustandes des Aggregates ƒ
  • die Überprüfung der Abgasanlage (Rauchrohr und Kamin) hinsichtlich Verschmutzung, allgemeinem Zustand, Querschnittsveränderungen und Austritt von Abgasen ƒ
  • die Prüfung des Flammenbildes ƒ
  • die visuelle Überprüfung der gesamten Feuerungs- anlage inkl. Gaszuleitung im Aufstellungsraum auf Korrosion ƒ
  • die Entwässerung bei Kondensationsgeräten (Siphon, Neutralisationsbox) und die umweltgerechte Entsorgung der Rückstände ƒ
  • die Überprüfung des Siphons bei Kondensationsgeräten hinsichtlich Austrocknen der Sperrflüssigkeit ƒ
  • die Gewährleistung der Frischluftzufuhr (Verbrennungsluft) nach den «Gasleitsätzen» und den «Richtlinien für den Bau und Betrieb von Gasfeuerungen» des SVGW ƒ
  • zum Abschluss wird eine Funktionskontrolle durchgeführt und das Aggregat auf Gasdichtheit überprüft ƒ
  • die Verrichtungen des Kaminfegers werden im Rapport «Gasfeuerungs-Kontrolle beziehungsweise Reinigung» und im Gebäudekontrollheft eingetragen

Mit der regelmässigen Kontrolle und Reinigung von Feuerungsanlagen (Feuerungsaggregat, Verbindungsrohr und -kanal, Abgasleitung und Kamin) durch den Kaminfeger wird mit minimalem Unterhaltsaufwand ƒ

  • eine optimale Betriebssicherheit erreicht ƒ
  • die Störungsanfälligkeit reduziert ƒ
  • die Lebensdauer der Anlage verlängert ƒ
  • ein aktiver Beitrag an den Umweltschutz geleistet ƒ
  • eine rationelle Energienutzung ermöglicht (höherer Nutzungsgrad, Energiesparen, reduzierte Heizkosten)

Professionelle Kontrolle zahlt sich aus

Die Einhaltung des Reinigungsturnus ist nicht nur in Ihrem eigenen Interesse und zu Ihrer eigenen Sicherheit oder der Ihrer Mieter notwendig. Nicht oder nur schlecht gereinigte Feuerungsanlagen erzeugen durch eine ungenügende Verbrennung mehr Schadstoffe und führen dadurch zu einer zusätzlichen Umweltbelastung. Für Feuerungsanlagen, bei denen zwecks einwandfreier Kontrolle und allfälliger Reinigung gasführende Teile demontiert werden müssen, ist ein konzessionierter Installateur oder ein Funktionär des Gaswerkes beizuziehen. Dies ist nicht notwendig, sofern der Kaminfeger für das Arbeiten an gasführenden Teilen eine entsprechende Ausbildung abgeschlossen hat.



Kontrolle als Selbstschutz

Verschiedene Unfälle (auch mit Todesfolge) zeigen, dass solche Kontrollen nach wie vor notwendig und sinnvoll sind. Immer wieder kommt es vor, dass beispielsweise Abgasleitungen oder auch Siphon durch Fremdeinwirkungen von aussen verschliessen. Die Kontrolltätigkeit des Kaminfegers ist deshalb eine Dienstleistung im Interesse der Personen- und Brandsicherheit.

Reinigung des Gaswärmeerzeugers

Die Reinigung durch den Kaminfeger beinhaltet alle Punkte der Sicherheitstechnischen Wartung und zusätzlich die Reinigung/Entfernung der Verbrennungsrückstände am Wärmetauscher. Durch diesen Arbeitsgang wird die Umweltbelastung reduziert, die Heizkosten gesenkt und die Lebensdauer der Anlage verlängert.